Liebeserklärungen einer Reisenden (Jewelcase (für CD/CD-ROM/DVD))

Sprecher: Bibiana Beglau, 2 CDs
ISBN/EAN: 9783036911922
Sprache: Deutsch
Umfang: 109 Min.
Format (T/L/B): 1.2 x 14 x 12.5 cm
Einband: Jewelcase (für CD/CD-ROM/DVD)
Vorrätige Exemplare
19,90 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Zwischen 1933 und 1942 bereiste die Schweizer Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach diverse Länder und hielt ihre Erlebnisse in eindrücklichen Reise-reportagen fest. Es liest Bibiana Beglau. Â"Ich freute mich überhaupt auf nichts, und es war doch meine Arbeit, das Innere der Länder kennenzulernen und sie aufrichtig zu lieben, um sie für andere Menschen be­schreiben zu können.Â" Als Annemarie Schwarzenbach diese Sätze schrieb, befand sie sich auf ihrer letzten großen Reise, die sie 1942 ins Herz Afrikas führte, in den Kongo. In we­niger als zehn Jahren hatte die junge Schweizerin, die sich selbst als eine Â"unheilbar ReisendeÂ" bezeichnete, die Länder des Nahen und Mittleren Ostens besucht, war durchs Bal­tikum, Skandinavien und die Sowjetunion gefahren, hatte mehrfach die Vereinigten Staaten bereist und war 1939 zu­sammen mit Ella Maillart in ihrem Ford von Genf bis nach Kabul gefahren. Diese Reisen schlugen sich in mehreren Hundert Feuilletons nieder, in denen Annemarie Schwar­zenbach ihre Zeitgenossen auf sehr persönliche, eindringliche und literarische Weise an ihren Fahrten teilhaben ließ. Â"Dieser Wunsch, die Sehnsucht nach dem Absoluten, ist ja wohl der echte Antrieb jedes echten Reisenden. Vermutlich bin ich ein solcher unheilbarer Reisender.Â" Annemarie Schwarzenbach
ANNEMARIE SCHWARZENBACH, geboren am 23. Mai 1908 in einer Zürcher Industriellenfamilie. Nachdem sie im Fach Geschichte promoviert hatte, veröffentlichte sie mit 23 Jahren ihren ersten Roman, dem weitere folgten. Zwischen 1933 und 1942 unternahm sie als Journalistin zahlreiche Reisen. Die engagierte Antifaschistin, die wegen ihrer Morphiumsucht wie­derholt Klinikaufenthalte auf sich nehmen musste, starb, nach mehreren Selbstmordversuchen, mit 34 Jahren an den Folgen eines Fahrradunfalls.Der Herausgeber, ALEXIS SCHWARZENBACH, geboren 1971, Historiker, arbeitet zur Zeit an einer Ausstellung zum 100. Geburtstag seiner berühm­ten Großtante 2008.BIBIANA BEGLAU, 1971 in Helmstedt geboren, Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Seit 1995 arbeitet sie am Theater, darunter bevorzugt in Inszenierungen von Einar Schleef und Falk Richter. Mit Die Stille nach dem Schuss gab Bibiana Beglau 2000 ihr Kinodebüt. Für ihre schauspielerischen Leistungen wurde sie u. a. bei den Filmfestspielen von Berlin als beste Darstellerin mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.